Anhänger-Führerschein - Fahrschule Rüth
Fahrschule, Niederkassel, Mondorf, Troisdorf, Rüth, PKW, Motorrad, Anhänger, Begleitetes Fahren
16148
page-template-default,page,page-id-16148,page-child,parent-pageid-16198,cookies-not-set,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_text_scaledown,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.2.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Anhänger-Führerschein

Führerscheinklasse BE

GM Anhänger max. 3.500 kg
GM Zug max. 4.250 kg
Vorraussätzung Klasse B
Beinhaltet -
Mindestalter 18 Jahre

Führerschein für Fahrzeugkombinationen

Ein Anhängerführerschein ist für all jene Personen ab 18 Jahren von Interesse, die einen Anhänger mit mehr als 750 kg Last fahren möchten. Alles, was darunter liegt, wird vom normalen PKW-Führerschein der Klasse B übernommen. Seit dem Jahr 2013 liegt die Obergrenze des Anhängers bei 3.500 kg. Dabei ist jedoch das Leergewicht deines Fahrzeugs bereits eingerechnet. Desweiteren ist es erlaubt, mit einem BE-Führerschein bis zu 8 Personen in einem Auto oder Transporter zu befördern.

 

Heißt: max. 3,5 T Zugmaschine + max. 3,5 T Anhänger = bis max. 7 T

 

Da keine theoretische Ausbildung und Prüfung vorgesehen ist, kann gleich mit Praxis begonnen werden.

Die Anzahl der praktischen Übungsstunden, die zum Erlernen der Grundkenntnisse im Umgang mit einem großen Anhänger dienen, sind in ihrer Anzahl nicht vorgeschrieben. Sie hängen von den Fähigkeiten und Fertigkeiten jedes einzelnen ab.

 

Die besonderen Ausbildungsfahrten á 45 Minuten betragen mindestens:

  • 3 Fahrstunden Überland
  • 1 Fahrstunden Autobahn
  • 1 Fahrstunden bei Dämmerung und Dunkelheit

 

Die Anzahl der besonderen Ausbildungsstunden sind Mindestanforderungen. Sie dürfen nicht am Anfang der Ausbildung durchgeführt werden.